Wir treten wieder fleißig um uns!

  • By DID35380
  • 10 Dec, 2016

Die Drehpause hat ein Ende

(c) Schmidbauer-Film / Filmstill - v.l. Maximilian Schaffner, Markus Böker, Friedrich Wilhelm
Nach einer beruflich- und auslandsbedingten längeren Drehpause, ging es am 21. November wieder los mit unserem zweiten Drehblock. Schauort war das "Ingo's" in Prien. Dieses verwandelte sich in den fiktiven Burghausener "Dampfkessel" und bot Ministerpräsident Johann Reitmayer (Markus Böker) und Kurierdienstfahrer Jeff Schäffler (Maximimian Schaffner) Herberge für eine durchzechte Nacht. Friedrich Wilhelm schlüpfte dabei in die Rolle des Rezeptionisten, während Ingo Kiefl seinen gewohnten Arbeitsplatz hinter dem Tresen einnahm.

Ebenfalls vor Ort waren natürlich einige feierfreudige Komparsen. Gemeinsam mit Reitmayer brachten sie die Tanzfläche zum Beben und ließen ihn dabei für einen kleinen Moment die Politik und den Druck der Öffentlichkeit vergessen. Anlass zum Feiern gab es allemal, denn DeSchoWieda ( www.deschowieda.de ) brachten ordentlich Stimmung in die Bude.
(c) Schmidbauer-Film / Filmstill - v.l. Markus Böker, Tobias Löchle
An dieser Stelle sei erwähnt, dass die Band aus Erding an diesem Abend nicht nur ein Gastspiel in "Austreten" vollzogen, sondern ebenfalls den Titelsong zum Film beisteuern. Wir haben schon reingehört und sind vollends begeistert. Ohrwurm ist garantiert!

Außerdem waren auch Luca-Emilia Dingl und Christian Frania vom Regional Fernsehen Oberbayern wieder mit dabei. Ihr Beitrag zeigt einen tollen Eindruck von unserem Dreh: http://www.rfo.de/mediathek/59740/Austreten_in_Prien.html

[ts_10.12.16]

Schmidbauer-Film Aktuell

By DID35380 02 May, 2017
Vier mal waren sie als Setreporter zu Gast bei uns, diesmal - am 24.3 - statteten hingegen wir den Kollegen vom RFO einen Besuch ab. Begleitet wurden unsere Dreharbeiten im TV-Studio erneut von Luca-Emilia Dingl sowie ihrer Kamerafrau Carmen Thornton.

Auch wenn noch nicht ersichtlich war, wie sein Studio nach Abschluss der Postproduktion wohl aussehen wird, so fühlte sich Uli Bauer in seiner Bluebox dennoch sichtlich heimisch. Als Christoph Bitter stellte er in der Sendung G'wehr sein Moderatoren-Talent unter Beweis. Zahlreiche Beiträge wurden aufgezeichnet, die im Film ein um das andere mal unsere drei Handlungsstränge miteinander verknüpfen. Politik & Familie - Die Presse macht vor keinem Halt.
Fest steht: unser VFX-Spezialist Andreas Engelhardt hat die nächsten Wochen allerhand zu tun um Christoph Bitters Studio zu kreieren und somit die Sendebeiträge zu Reitmayers Fehltritt zu finalisieren.
By DID35380 06 Mar, 2017
Bereits im Sommer führte uns unser Roadtrip auf einen Abstecher nach Franken; im März nun kamen die Franken bei uns am Chiemsee zum Einsatz. Marion Schweizer und Hannes Seebauer vom Staatstheater Nürnberg standen uns für einen Gastauftritt als Anneliese und Johann Reitmayer senior zur Verfügung. Vermittelt wurden uns die beiden durch Bettina Köhl.
More Posts
Share by: