BLOG

Schmidbauer-Film Aktuell

By DID35380 02 May, 2017
Vier mal waren sie als Setreporter zu Gast bei uns, diesmal - am 24.3 - statteten hingegen wir den Kollegen vom RFO einen Besuch ab. Begleitet wurden unsere Dreharbeiten im TV-Studio erneut von Luca-Emilia Dingl sowie ihrer Kamerafrau Carmen Thornton.

Auch wenn noch nicht ersichtlich war, wie sein Studio nach Abschluss der Postproduktion wohl aussehen wird, so fühlte sich Uli Bauer in seiner Bluebox dennoch sichtlich heimisch. Als Christoph Bitter stellte er in der Sendung G'wehr sein Moderatoren-Talent unter Beweis. Zahlreiche Beiträge wurden aufgezeichnet, die im Film ein um das andere mal unsere drei Handlungsstränge miteinander verknüpfen. Politik & Familie - Die Presse macht vor keinem Halt.
Fest steht: unser VFX-Spezialist Andreas Engelhardt hat die nächsten Wochen allerhand zu tun um Christoph Bitters Studio zu kreieren und somit die Sendebeiträge zu Reitmayers Fehltritt zu finalisieren.
By DID35380 06 Mar, 2017
Bereits im Sommer führte uns unser Roadtrip auf einen Abstecher nach Franken; im März nun kamen die Franken bei uns am Chiemsee zum Einsatz. Marion Schweizer und Hannes Seebauer vom Staatstheater Nürnberg standen uns für einen Gastauftritt als Anneliese und Johann Reitmayer senior zur Verfügung. Vermittelt wurden uns die beiden durch Bettina Köhl.
By DID35380 16 Jan, 2017
Während die Schneedecke draußen immer weiter anwächst, herrscht bei uns in Griebing noch immer Sommer. Glücklicherweise haben wir unsere Außenszenen im August weitestgehend abgedreht und können uns den Winter über voll und ganz unseren Innenszenen widmen. Am 7. und 8. Januar standen zunächst Szenen im Reitmayer-Hof an. Seit Ministerpräsident Johann Reitmayer (Markus Böker) vor fünf Jahren seine Familie verließ um seine Karriere in Fahrt zu bringen, leben dort nur mehr seine Frau Lisa (Barbara Weinzierl), die Kinder Kathi (Tanja Schmidbauer) und Maxe (Kilian), sowie Schwager Ernst Leitner (Peter Rappenglück). Drei dieser Charaktere konnten wir am Drehwochenende abdrehen: Barbara, Peter und Kilian haben ihre Spielzeit nun allesamt voll. Auch das Heimatdorf Griebing ist damit vollständig abgedreht und unser Drehplan somit wieder erheblich kürzer.

Wer sich zurück erinnert, weiß, dass Luca-Emilia Dingl vom RFO bereits im August von den Hof-Dreharbeiten und ihrem Mitwirken als Reporter berichtete: http://www.rfo.de/mediathek/56883/Dreharbeiten_zum_Film_Austreten.html
Sebastian Schindler von chiemgau24 startete erst kürzlich seinen Youtube-Channel "jawoi.wuid". Hier bekommt man ebenfalls einen schönen Rückblick auf unser Leben am Reitmayer-Hof:
- Episode 1: Der Kuhstall https://www.youtube.com/watch?v=m630dSk2wpg
- Episode 2: Die nervige Presse https://www.youtube.com/watch?v=ojk2_-DjeGI
- weitere Episoden folgen.

Mit Polizei- und Presseaufgebot wurde bei Familie Perl in Prien gedreht, dort belagerten wir Stall und Hof. Doch für die Innenszenen zogen wir nun um nach Breitbunn. Zwei Tage lang durften wir uns bei Familie Plank im Haus ausbreiten und den Reitmayers ein gemütliches Zuhause geben. Wir sagen danke!

Ähnlich wie unser Filmteam Trubel in den familiären Hof-Alltag brachte, bringt auch Johann Reitmayer bei seiner Rückkehr alles durcheinander.Nach jahrelanger Abwesenheit wird er in der Familie mit gemischten Gefühlen empfangen: Während Frau Lisa auf ein Neu-Aufflammen der Liebe hofft, begegnet ihm Schwager Ernst mit Hass und Vorwürfen. Tochter Kathi steckt mitten in der Abitur-Vorbereitung und leidet unter der Stimmung im Haus. Nesthäckchen Maxe scheint hin- und hergerissen zwischen Vater und Onkel, wohingegehn sich Sohn Martl (Andreas Obermeier) erst gar nicht zu Hause blicken lässt. In dessen Leben hat Johann seinen Platz bereits vor Jahren verloren.

By DID35380 07 Jan, 2017
Ein gutes und aufregendes Neues steht uns bevor: 2017 ist das Jahr, in dem wir mit Austreten zurück auf die große Leinwand kehren!

Seit "Hinterdupfing" (2014) hat sich bei uns einiges verändert, Eines ist jedoch gleich geblieben: die unermüdliche Unterstützung, die uns von außen entgegengebracht wird - sei es von Motivgebern, Requisiten- oder Autoverleihern, Komparsen etc.  Am Dienstag, 3.1.17 wollten wir das mit euch feiern und verwandelten unseren Studentenparty-in Bayreuth-Dreh somit in eine kleine Neujahresfeier. Wer sich zurück an unseren Hinterdupfinger Harlemshake erinnert, darf sich erneut über Behind-the-scenes-Aufnahmen freuen, denn "Austreten" goes #MannequinChallenge.
By DID35380 29 Dec, 2016
Selten war unser Motto so zutreffend wie am Samstag 03.12.16. Bei schönstem, aber schweinekalten Wetter, waren wir auf Münchens Straßen unterwegs. Während wir uns im Sommer beim Kampenwanddreh noch über leichtes Gepäck und Sommerkleidung freuten, bekamen Stephanie Liebl, Thomas Schmidbauer und Maurice Back (alias Dagmar Höhnefoß, Marco Mikulski und Kevin Fitz), die Kälte beim Anschlussdreh nun deutlich zu spüren Die Szenen waren jedoch schnell abgedreht, Frostbeulen sind im Film keine zu sehen und im Andraels stand bereits Glühwein und Tee parat.

Dort drehte wir alsgleich die ersten Szenen der Studenten-WG um Martl Reitmayer (Andreas Obermeier) und Thomas Fuchs (Christoph Obermair). Während die beiden Möchtegern-Jungunternehmer gemeinsam mit Kathi (Tanja Schmidbauer) durch Bayern touren, hält Mitbewohnerin Gitti Lauch alias Veggie zu Hause die Stellung. Veggie wird gespielt von Lena Apelroth, die, fertig kostümiert und maskiert, kaum wieder zu erkennen war. Ihre sonst blonde Mähne zierten nun Dreadlocks, ihre Kleidung entsprach Öko-Style und gemeinsam mit ihren besten Freundinnen Öko (Janina Beckett) und Astro (Maria Maier) bleibt sie definitiv im Gedächtnis.
By DID35380 11 Dec, 2016
Am Montag 21. November schlüpfte Ministerpräsident Reitmayer (Markus Böker) nach fast 3-monatiger Auszeit zurück in seine Kurierfahrermontur und trug wieder fleißig Pakete aus. Parallelen zum Burghausener "Dampfkessel" vom Vortagsdreh? Die Politik steht offensichtlich nie still. So spekulieren auch Siegi (Sieglinde Schmidbauer) und Gretl (Gretl Waldhör) in "Heidi's Obstkorb" in Prien über Bayerns bevorstehende Souveränität. Recht herzlichen Dank an dieser Stelle unseren Motivgebern, Herr und Frau Lechner!

Direkt im Anschluss an den Supermarkt-Dreh ging es dann auf nach Breitbrunn ins "Gasthaus zur Post". Szenen im Griebinger Gemeindesaal standen an. Johann Reitmayer lässt sich dort erstmals wieder bei seinen alten Stammtischkollegen Alfred (Roland Hefter), Wast (Rudi Vietz), Lenze (Sigi Weisbach) und Berni (Alfred Schelhas) blicken und muss feststellen, dass sich dort während seiner Abwesenheit offenbar rein gar nichts verändert hat.  Noch immer wird über dieselben Themen diskutiert wie eh und je. Während sich die Welt um Reitmayer stetig wandelte, blieb in Griebings Mitte alles beim Alten. Ebenfalls beim Alten blieb die Konstellation, aus der sich unser Stammtisch zusammensetzt. Zumindest nahezu ist dieser bereits aus den Gemeinderatsszenen in "Hinterdupfing" bekannt. Schon in unserem Vorgängerfilm führten Sigi und Alfred als Lehrer und Pfarrer rege Diskussionen in der "Post". Auch Rudi, Markus und Roland waren bereits wichtiger Bestandteil Hinterdupfings.

Zur bevorstehenden Bürgermeisterwahl kam schießlich ganz Griebing zusammen. Unser Dank gilt allen Komparsen, die den Griebinger Gemeindesaal für uns mit Leben füllten. Ebenfalls ein großes Dankeschön an Daniel Hekele und Michael Strässner für Bewirtung und Motiv.

Die Chance, dass wir an diesem Drehtag einen Großteil des Hauptcasts an Ort und Stelle hatten, nutzten wir alsgleich für eine Preview der bereits geschnittenen Szenen. Der allgmeine Tenor? Wir waren letzten Sommer äußerst produktiv. Zumindest beim Team sorgte das Resultat des ersten Drehblocks für ein breites Grinsen im Gesicht!

[ts_11.12.2016]
By DID35380 10 Dec, 2016
Nach einer beruflich- und auslandsbedingten längeren Drehpause, ging es am 21. November wieder los mit unserem zweiten Drehblock. Schauort war das "Ingo's" in Prien. Dieses verwandelte sich in den fiktiven Burghausener "Dampfkessel" und bot Ministerpräsident Johann Reitmayer (Markus Böker) und Kurierdienstfahrer Jeff Schäffler (Maximimian Schaffner) Herberge für eine durchzechte Nacht. Friedrich Wilhelm schlüpfte dabei in die Rolle des Rezeptionisten, während Ingo Kiefl seinen gewohnten Arbeitsplatz hinter dem Tresen einnahm.

Ebenfalls vor Ort waren natürlich einige feierfreudige Komparsen. Gemeinsam mit Reitmayer brachten sie die Tanzfläche zum Beben und ließen ihn dabei für einen kleinen Moment die Politik und den Druck der Öffentlichkeit vergessen. Anlass zum Feiern gab es allemal, denn DeSchoWieda ( www.deschowieda.de ) brachten ordentlich Stimmung in die Bude.
By DID35380 03 Sep, 2016

Eine Weile her ist es inzwischen seit wir uns am 21.08 in die Sommerpause verabschiedeten. Unser letzter Drehtag führte uns am Samstag 20.08 noch einmal auf die Kampenwand. Früh morgens ging es los für Andreas, Tanja und Maurice. Noch vor Sonnenaufgang standen wir bereits am Gipfel und drehten die Eröffnungssequenz von „Austreten“. Kalt und windig, dafür nicht weniger aussichtsreich war es für Kathi Reitmayer (Tanja Schmidbauer), die sich dort nur kurz vor den Abschlussprüfungen einen kühlen Kopf zum Lernen erhoffte.                                                               

By DID35380 22 Aug, 2016
"I gang so gern aufd Kampenwand, wenn i mit meim Equipment kannt" - Wenn auch sonst ein Teil des Austreten-Teams jede freie Minute in der Heimat nutzt um zu Fuß oder mit dem Radl auf die Kampenwand zu rennen, so mussten wir diesmal dennoch auf die etwas bequemere Variante umsteigen: Die Kampenwand-Seilbahn.
Danke an dieser Stelle an das Kampenwand-Team, das uns mit unserem Equipment kostenlos hoch und runter beförderte.

Am Freitag, 19.08. waren auch Luca-Emilia Dingl und Christian Frania vom RFO wieder mit von der Partie. Bereits vom zweiten Mühlen- und ersten Hofdrehtag machten sie tolle Berichte. Wir sind mehr als gespannt auf die Aufnahmen vom Berg-Making-Of.

Schon während der vierzehnminütigen-Gondelfahrt ging es los mit der Filmerei - sowohl für Austreten als auch fürs Making-Of. Auf der Tagesordnung stand hoher Pressebesuch auf der Leitneralm. Diesmal zieht es Bloggerin Dagmar Höhnefoß (Stephanie Liebl), sowie die BAZ-Journalisten Marco Mikulski (Thomas Schmidbauer) und Kevin Fitz (Maurice Back) in die Chiemgauer Berge. Dort erhoffen sich die drei wichtige Informationen zum Verbleib des Ministerpräsidenten Reitmayers (Markus Böker) zu erlangen. In ihrem Visier: dessen Schwiegereltern Alois (Horst Halser) und Heidi (Doris Anner) Leitner. Wer sich in unserer Region auskennt, wird unsere Leitner-Alm nur unschwer als die Schlechtenbergalm identifizieren können. Für uns gab es dort eine Rundum-Versorgung durch Ingrid Scheck und Team, für den Film eine wunderschöne Kulisse und tolle Aufnahmen.

Mikulski, Dagmar und Kevin passen dabei so gar nicht in die Alpenidylle. In Anzugschuhen, Cowboystiefeln und gewollt-sportlichem-Bergsteigeroutfit stolpern, bloggen und jodeln sie vor sich hin. Andreas und Tanja Schmidbauer hatten es hinter Kamera und Tonangel gewaltig schwer, sich das Lachen zu verkneifen, zu komisch ist Kevins jodelndes Gejaule. Da hatten es Thomas Schmidbauer und Stephanie Liebl vor der Kamera um einiges leichter, denn auch Dagi und Mikulski können sich ihr Grinsen im Film kaum verkneifen.

Ebenfalls für Aufmerksamkeit sorgte Rosenheimer Stadtrat Horst Halser, alias Opa Alois. Mit seiner Mistgabel-Empfangsuchaktion, schaffte er es Freitag sogar in den Wetterbericht des RFO: http://www.rfo.de/mediathek/56930/das_Wetter.html

[ts_22.08.16]
By DID35380 21 Aug, 2016
Unser Drehtag vom Mittwoch lässt sich recht gut mit dem Begriff "Resteverwertung" zusammenfassen. Auf der Tagesdispo standen nämlich Fahrt- und Autoszenen aus allen drei Handlungssträngen, die sich in den vorangehenden Drehtagen nicht unterbringen ließen. Wenn uns dieser Tag eines gelehrt hat, dann ist das, dass Roadtrips in Real-Life zwar toll sind und auch für die Geschichte definitiv eine gute Sache sind, zum Drehen sind sie oftmals jedoch der reinste Horror. Drei Spielwägen, neun Schauspieler, zwölf verschiedene Motive an fünf Drehorten und das nach elf anstrengenden Drehtagen kostet dann doch so einiges an Nerven. Überstanden haben wir den Dreh dennoch unbeschadet und das Wichtigste: Die Aufnahmen können sich allesamt sehen lassen.

Und wie heißt unser Motto doch so schön: "Schmerz vergeht, Film bleibt".

Los ging die Fahrt in Prien am Chiemsee mit Marco Mikulski (Thomas Schmidbauer), Dagmar Höhnefoß (Stephanie Liebl) und Kevin Fitz, gespielt von Maurice Back. Maurice war bislang nur hinter dem Tonmischer am Austreten-Set anwesend. Am zwölften Drehtag trat schließlich auch er vor die Kamera und zwar in Form eines übereifrigen Journalisten. Auffallen tut das Trio nicht nur durch ihren knallroten Porsche, sondern auch durch ihre bunt gemischte Art. Hier treffen schnößeliger Juniorchef, hippe Bloggerin und nerdiger Assisstent-für-alles aufeinander.

More Posts

Schmidbauer-Film Aktuell

By DID35380 02 May, 2017
Vier mal waren sie als Setreporter zu Gast bei uns, diesmal - am 24.3 - statteten hingegen wir den Kollegen vom RFO einen Besuch ab. Begleitet wurden unsere Dreharbeiten im TV-Studio erneut von Luca-Emilia Dingl sowie ihrer Kamerafrau Carmen Thornton.

Auch wenn noch nicht ersichtlich war, wie sein Studio nach Abschluss der Postproduktion wohl aussehen wird, so fühlte sich Uli Bauer in seiner Bluebox dennoch sichtlich heimisch. Als Christoph Bitter stellte er in der Sendung G'wehr sein Moderatoren-Talent unter Beweis. Zahlreiche Beiträge wurden aufgezeichnet, die im Film ein um das andere mal unsere drei Handlungsstränge miteinander verknüpfen. Politik & Familie - Die Presse macht vor keinem Halt.
Fest steht: unser VFX-Spezialist Andreas Engelhardt hat die nächsten Wochen allerhand zu tun um Christoph Bitters Studio zu kreieren und somit die Sendebeiträge zu Reitmayers Fehltritt zu finalisieren.
By DID35380 06 Mar, 2017
Bereits im Sommer führte uns unser Roadtrip auf einen Abstecher nach Franken; im März nun kamen die Franken bei uns am Chiemsee zum Einsatz. Marion Schweizer und Hannes Seebauer vom Staatstheater Nürnberg standen uns für einen Gastauftritt als Anneliese und Johann Reitmayer senior zur Verfügung. Vermittelt wurden uns die beiden durch Bettina Köhl.
By DID35380 16 Jan, 2017
Während die Schneedecke draußen immer weiter anwächst, herrscht bei uns in Griebing noch immer Sommer. Glücklicherweise haben wir unsere Außenszenen im August weitestgehend abgedreht und können uns den Winter über voll und ganz unseren Innenszenen widmen. Am 7. und 8. Januar standen zunächst Szenen im Reitmayer-Hof an. Seit Ministerpräsident Johann Reitmayer (Markus Böker) vor fünf Jahren seine Familie verließ um seine Karriere in Fahrt zu bringen, leben dort nur mehr seine Frau Lisa (Barbara Weinzierl), die Kinder Kathi (Tanja Schmidbauer) und Maxe (Kilian), sowie Schwager Ernst Leitner (Peter Rappenglück). Drei dieser Charaktere konnten wir am Drehwochenende abdrehen: Barbara, Peter und Kilian haben ihre Spielzeit nun allesamt voll. Auch das Heimatdorf Griebing ist damit vollständig abgedreht und unser Drehplan somit wieder erheblich kürzer.

Wer sich zurück erinnert, weiß, dass Luca-Emilia Dingl vom RFO bereits im August von den Hof-Dreharbeiten und ihrem Mitwirken als Reporter berichtete: http://www.rfo.de/mediathek/56883/Dreharbeiten_zum_Film_Austreten.html
Sebastian Schindler von chiemgau24 startete erst kürzlich seinen Youtube-Channel "jawoi.wuid". Hier bekommt man ebenfalls einen schönen Rückblick auf unser Leben am Reitmayer-Hof:
- Episode 1: Der Kuhstall https://www.youtube.com/watch?v=m630dSk2wpg
- Episode 2: Die nervige Presse https://www.youtube.com/watch?v=ojk2_-DjeGI
- weitere Episoden folgen.

Mit Polizei- und Presseaufgebot wurde bei Familie Perl in Prien gedreht, dort belagerten wir Stall und Hof. Doch für die Innenszenen zogen wir nun um nach Breitbunn. Zwei Tage lang durften wir uns bei Familie Plank im Haus ausbreiten und den Reitmayers ein gemütliches Zuhause geben. Wir sagen danke!

Ähnlich wie unser Filmteam Trubel in den familiären Hof-Alltag brachte, bringt auch Johann Reitmayer bei seiner Rückkehr alles durcheinander.Nach jahrelanger Abwesenheit wird er in der Familie mit gemischten Gefühlen empfangen: Während Frau Lisa auf ein Neu-Aufflammen der Liebe hofft, begegnet ihm Schwager Ernst mit Hass und Vorwürfen. Tochter Kathi steckt mitten in der Abitur-Vorbereitung und leidet unter der Stimmung im Haus. Nesthäckchen Maxe scheint hin- und hergerissen zwischen Vater und Onkel, wohingegehn sich Sohn Martl (Andreas Obermeier) erst gar nicht zu Hause blicken lässt. In dessen Leben hat Johann seinen Platz bereits vor Jahren verloren.

By DID35380 07 Jan, 2017
Ein gutes und aufregendes Neues steht uns bevor: 2017 ist das Jahr, in dem wir mit Austreten zurück auf die große Leinwand kehren!

Seit "Hinterdupfing" (2014) hat sich bei uns einiges verändert, Eines ist jedoch gleich geblieben: die unermüdliche Unterstützung, die uns von außen entgegengebracht wird - sei es von Motivgebern, Requisiten- oder Autoverleihern, Komparsen etc.  Am Dienstag, 3.1.17 wollten wir das mit euch feiern und verwandelten unseren Studentenparty-in Bayreuth-Dreh somit in eine kleine Neujahresfeier. Wer sich zurück an unseren Hinterdupfinger Harlemshake erinnert, darf sich erneut über Behind-the-scenes-Aufnahmen freuen, denn "Austreten" goes #MannequinChallenge.
By DID35380 29 Dec, 2016
Selten war unser Motto so zutreffend wie am Samstag 03.12.16. Bei schönstem, aber schweinekalten Wetter, waren wir auf Münchens Straßen unterwegs. Während wir uns im Sommer beim Kampenwanddreh noch über leichtes Gepäck und Sommerkleidung freuten, bekamen Stephanie Liebl, Thomas Schmidbauer und Maurice Back (alias Dagmar Höhnefoß, Marco Mikulski und Kevin Fitz), die Kälte beim Anschlussdreh nun deutlich zu spüren Die Szenen waren jedoch schnell abgedreht, Frostbeulen sind im Film keine zu sehen und im Andraels stand bereits Glühwein und Tee parat.

Dort drehte wir alsgleich die ersten Szenen der Studenten-WG um Martl Reitmayer (Andreas Obermeier) und Thomas Fuchs (Christoph Obermair). Während die beiden Möchtegern-Jungunternehmer gemeinsam mit Kathi (Tanja Schmidbauer) durch Bayern touren, hält Mitbewohnerin Gitti Lauch alias Veggie zu Hause die Stellung. Veggie wird gespielt von Lena Apelroth, die, fertig kostümiert und maskiert, kaum wieder zu erkennen war. Ihre sonst blonde Mähne zierten nun Dreadlocks, ihre Kleidung entsprach Öko-Style und gemeinsam mit ihren besten Freundinnen Öko (Janina Beckett) und Astro (Maria Maier) bleibt sie definitiv im Gedächtnis.
By DID35380 11 Dec, 2016
Am Montag 21. November schlüpfte Ministerpräsident Reitmayer (Markus Böker) nach fast 3-monatiger Auszeit zurück in seine Kurierfahrermontur und trug wieder fleißig Pakete aus. Parallelen zum Burghausener "Dampfkessel" vom Vortagsdreh? Die Politik steht offensichtlich nie still. So spekulieren auch Siegi (Sieglinde Schmidbauer) und Gretl (Gretl Waldhör) in "Heidi's Obstkorb" in Prien über Bayerns bevorstehende Souveränität. Recht herzlichen Dank an dieser Stelle unseren Motivgebern, Herr und Frau Lechner!

Direkt im Anschluss an den Supermarkt-Dreh ging es dann auf nach Breitbrunn ins "Gasthaus zur Post". Szenen im Griebinger Gemeindesaal standen an. Johann Reitmayer lässt sich dort erstmals wieder bei seinen alten Stammtischkollegen Alfred (Roland Hefter), Wast (Rudi Vietz), Lenze (Sigi Weisbach) und Berni (Alfred Schelhas) blicken und muss feststellen, dass sich dort während seiner Abwesenheit offenbar rein gar nichts verändert hat.  Noch immer wird über dieselben Themen diskutiert wie eh und je. Während sich die Welt um Reitmayer stetig wandelte, blieb in Griebings Mitte alles beim Alten. Ebenfalls beim Alten blieb die Konstellation, aus der sich unser Stammtisch zusammensetzt. Zumindest nahezu ist dieser bereits aus den Gemeinderatsszenen in "Hinterdupfing" bekannt. Schon in unserem Vorgängerfilm führten Sigi und Alfred als Lehrer und Pfarrer rege Diskussionen in der "Post". Auch Rudi, Markus und Roland waren bereits wichtiger Bestandteil Hinterdupfings.

Zur bevorstehenden Bürgermeisterwahl kam schießlich ganz Griebing zusammen. Unser Dank gilt allen Komparsen, die den Griebinger Gemeindesaal für uns mit Leben füllten. Ebenfalls ein großes Dankeschön an Daniel Hekele und Michael Strässner für Bewirtung und Motiv.

Die Chance, dass wir an diesem Drehtag einen Großteil des Hauptcasts an Ort und Stelle hatten, nutzten wir alsgleich für eine Preview der bereits geschnittenen Szenen. Der allgmeine Tenor? Wir waren letzten Sommer äußerst produktiv. Zumindest beim Team sorgte das Resultat des ersten Drehblocks für ein breites Grinsen im Gesicht!

[ts_11.12.2016]
By DID35380 10 Dec, 2016
Nach einer beruflich- und auslandsbedingten längeren Drehpause, ging es am 21. November wieder los mit unserem zweiten Drehblock. Schauort war das "Ingo's" in Prien. Dieses verwandelte sich in den fiktiven Burghausener "Dampfkessel" und bot Ministerpräsident Johann Reitmayer (Markus Böker) und Kurierdienstfahrer Jeff Schäffler (Maximimian Schaffner) Herberge für eine durchzechte Nacht. Friedrich Wilhelm schlüpfte dabei in die Rolle des Rezeptionisten, während Ingo Kiefl seinen gewohnten Arbeitsplatz hinter dem Tresen einnahm.

Ebenfalls vor Ort waren natürlich einige feierfreudige Komparsen. Gemeinsam mit Reitmayer brachten sie die Tanzfläche zum Beben und ließen ihn dabei für einen kleinen Moment die Politik und den Druck der Öffentlichkeit vergessen. Anlass zum Feiern gab es allemal, denn DeSchoWieda ( www.deschowieda.de ) brachten ordentlich Stimmung in die Bude.
By DID35380 03 Sep, 2016

Eine Weile her ist es inzwischen seit wir uns am 21.08 in die Sommerpause verabschiedeten. Unser letzter Drehtag führte uns am Samstag 20.08 noch einmal auf die Kampenwand. Früh morgens ging es los für Andreas, Tanja und Maurice. Noch vor Sonnenaufgang standen wir bereits am Gipfel und drehten die Eröffnungssequenz von „Austreten“. Kalt und windig, dafür nicht weniger aussichtsreich war es für Kathi Reitmayer (Tanja Schmidbauer), die sich dort nur kurz vor den Abschlussprüfungen einen kühlen Kopf zum Lernen erhoffte.                                                               

By DID35380 22 Aug, 2016
"I gang so gern aufd Kampenwand, wenn i mit meim Equipment kannt" - Wenn auch sonst ein Teil des Austreten-Teams jede freie Minute in der Heimat nutzt um zu Fuß oder mit dem Radl auf die Kampenwand zu rennen, so mussten wir diesmal dennoch auf die etwas bequemere Variante umsteigen: Die Kampenwand-Seilbahn.
Danke an dieser Stelle an das Kampenwand-Team, das uns mit unserem Equipment kostenlos hoch und runter beförderte.

Am Freitag, 19.08. waren auch Luca-Emilia Dingl und Christian Frania vom RFO wieder mit von der Partie. Bereits vom zweiten Mühlen- und ersten Hofdrehtag machten sie tolle Berichte. Wir sind mehr als gespannt auf die Aufnahmen vom Berg-Making-Of.

Schon während der vierzehnminütigen-Gondelfahrt ging es los mit der Filmerei - sowohl für Austreten als auch fürs Making-Of. Auf der Tagesordnung stand hoher Pressebesuch auf der Leitneralm. Diesmal zieht es Bloggerin Dagmar Höhnefoß (Stephanie Liebl), sowie die BAZ-Journalisten Marco Mikulski (Thomas Schmidbauer) und Kevin Fitz (Maurice Back) in die Chiemgauer Berge. Dort erhoffen sich die drei wichtige Informationen zum Verbleib des Ministerpräsidenten Reitmayers (Markus Böker) zu erlangen. In ihrem Visier: dessen Schwiegereltern Alois (Horst Halser) und Heidi (Doris Anner) Leitner. Wer sich in unserer Region auskennt, wird unsere Leitner-Alm nur unschwer als die Schlechtenbergalm identifizieren können. Für uns gab es dort eine Rundum-Versorgung durch Ingrid Scheck und Team, für den Film eine wunderschöne Kulisse und tolle Aufnahmen.

Mikulski, Dagmar und Kevin passen dabei so gar nicht in die Alpenidylle. In Anzugschuhen, Cowboystiefeln und gewollt-sportlichem-Bergsteigeroutfit stolpern, bloggen und jodeln sie vor sich hin. Andreas und Tanja Schmidbauer hatten es hinter Kamera und Tonangel gewaltig schwer, sich das Lachen zu verkneifen, zu komisch ist Kevins jodelndes Gejaule. Da hatten es Thomas Schmidbauer und Stephanie Liebl vor der Kamera um einiges leichter, denn auch Dagi und Mikulski können sich ihr Grinsen im Film kaum verkneifen.

Ebenfalls für Aufmerksamkeit sorgte Rosenheimer Stadtrat Horst Halser, alias Opa Alois. Mit seiner Mistgabel-Empfangsuchaktion, schaffte er es Freitag sogar in den Wetterbericht des RFO: http://www.rfo.de/mediathek/56930/das_Wetter.html

[ts_22.08.16]
By DID35380 21 Aug, 2016
Unser Drehtag vom Mittwoch lässt sich recht gut mit dem Begriff "Resteverwertung" zusammenfassen. Auf der Tagesdispo standen nämlich Fahrt- und Autoszenen aus allen drei Handlungssträngen, die sich in den vorangehenden Drehtagen nicht unterbringen ließen. Wenn uns dieser Tag eines gelehrt hat, dann ist das, dass Roadtrips in Real-Life zwar toll sind und auch für die Geschichte definitiv eine gute Sache sind, zum Drehen sind sie oftmals jedoch der reinste Horror. Drei Spielwägen, neun Schauspieler, zwölf verschiedene Motive an fünf Drehorten und das nach elf anstrengenden Drehtagen kostet dann doch so einiges an Nerven. Überstanden haben wir den Dreh dennoch unbeschadet und das Wichtigste: Die Aufnahmen können sich allesamt sehen lassen.

Und wie heißt unser Motto doch so schön: "Schmerz vergeht, Film bleibt".

Los ging die Fahrt in Prien am Chiemsee mit Marco Mikulski (Thomas Schmidbauer), Dagmar Höhnefoß (Stephanie Liebl) und Kevin Fitz, gespielt von Maurice Back. Maurice war bislang nur hinter dem Tonmischer am Austreten-Set anwesend. Am zwölften Drehtag trat schließlich auch er vor die Kamera und zwar in Form eines übereifrigen Journalisten. Auffallen tut das Trio nicht nur durch ihren knallroten Porsche, sondern auch durch ihre bunt gemischte Art. Hier treffen schnößeliger Juniorchef, hippe Bloggerin und nerdiger Assisstent-für-alles aufeinander.

By DID35380 20 Aug, 2016
Wie bereits am Montag, drehten wir auch am Dienstag, 16. August in wunderschöner Hofkulisse bei Familie Perl. Der Unterschied: zwar war mit OVB, Bayernwelle und chiemgau24 erneut Presse vertreten,  diesmal hielten sich unsere Journalisten jedoch ganz bedeckt hinter den Kulissen und machten Platz für private Momente innerhalb der Reitmayer-Familie.

Den Auftakt machte Reitmayers Rückkehr zum Hof und damit verbunden das erstes Aufeinandertreffen zwischen ihm und Kloamaxe, Reitmayers 5-jährigem Sohn Maximilian (Kilian Seppi). Während sich dieser noch recht verhalten hinter Schwester Kathi (Tanja Schmidbauer) versteckte, war die Freude von Ehefrau Lisa dafür umso größer. Lisa wird gespielt von Barbara Weinzierl. Sie stand bereits bei "Die Rosenheimcops" zusammen mit Markus Böker vor der Kamera. Umso vertrauter wirkten die beiden also in ihrem Zusammenspiel und die Szenen waren schnell im Kasten.
By DID35380 19 Aug, 2016

Samstag 13.08.
Nachdem wir vergangenen Dienstag unseren Dreh aufgrund strömenden Regens ausfallen lassen mussten, konnten wir ihn Samstag schließlich bei höchstem Badewetter nachholen. Damit sind nun alle Aufnahmen von Markus‘ und Maxis gemeinsamer Tour im Kasten und die wohl anstrengendsten Drehtage liegen somit bereits hinter uns.

Los ging es zunächst aber in Grabenstätt an einer ehemaligen Tankstelle. Neben Ministerpräsident Reitmayer (Markus Böker) und Kurierdienstfahrer Jeff Schäffler (Maximilian Schaffner), ebenfalls im Bild: Brummifahrer Waldi, gespielt von Kabarettist Robert Ehlis. Er gehört zu eben diesen Charakteren, die ihren Auftritt in allen drei Handlungssträngen haben. Außer Jeff und Ministerpräsident Reitmayer begegnet Waldi im Verlauf des Films sowohl Reitmayers Kindern als auch BAZ-Juniorchef Marco Mikulski.

Nach dem Tankstellendreh ging es dann in gewohnter Zweisamkeit weiter in Breitbrunn, Prien und Gstadt.

By DID35380 13 Aug, 2016
Abenteuerlich und verregnet, das sind die Stichworte der letzten beiden Drehtage. Mehr als 850km legten wir zurück auf unserer Franken-Tour und bekamen dadurch trotzdem nur einen kleinen Einblick in Fuchsei (Christoph Obermair), Martl (Andreas Obermeier) und Kathis (Tanja Schmidbauer) Roadtrip durch Bayern.
Greding, Nürnberg, Hersbruck, Pommelsbrunn, Happurg, Mödlareuth und Bayreuth standen auf der Tour. Hinter der Kamera tatkräftig im Einsatz: unser SchäffXpress, der seine Vielseitigkeit in Form eines Dollys bewies.
By DID35380 10 Aug, 2016
Eigentlich sollten die letzten Tage ganz im Zeichen von SchäffXpress stehen und ein beachtlicher Teil von Markus' und Maxis Außenszenen damit bereits abgedreht sein, aber leider macht das Wetter nicht nur im April was es will. Was als drei aufeinanderfolgende Fahrttage disponiert war, musste kurzfristig umgeschmissen werden. So hieß es gestern drehfrei für alle, denn der andauernde Regen hätte zu so manch einem Anschlussproblem zu den Aufnahmen von Sonntag und Montag geführt.

Sonntag ging es für Andreas, Tanja und Thomas auf zu einer Odyssee im SchäffXpress. Mühldorf, Burghausen, ein paar Zwischenstopps und Landshut standen auf dem Plan für Außenfahraufnahmen, deren Innenaufnahmen am Montag zusammen mit Maxi und Markus im Raum Fürstenfeldbruck gedreht wurden.
By DID35380 07 Aug, 2016
Ganz nach dem Motto 'weg vom hinterwäldlerischen "Hinterdupfing"-Image', führt uns unser neues Projekt "Austreten" auf einen Road-Trip durch Bayern. Während unsere Vorgängerfilme nahezu vollständig im Chiemgau gedreht wurden, zählen diesmal auch Orte wie München, Bayreuth, Hersbruck und Mödlareuth zu unseren Drehorten. Schließlich wollen wir mit "Austreten" der Vielfältigkeit Bayerns gerecht werden. Dazu zählen neben der Landschaft und den Städten auch die verschiedenen Dialekte - Oberbayrisch, Niederbayrisch, Schwäbisch, Oberpfälzerisch, Fränkisch. Auch wenn weitestgehend auf Klischees und Stereotypen verzichtet wird, so ist es dennoch ein Film über die bayerische und fränkische Kultur, Mentalität und Disparität.Die Politik stellt dabei mit dem vermeintlichen Austritt Bayerns aus dem Bund lediglich die Rahmenhandlung dar und verbindet die verschiedenen Handlungsstränge des Films.

Unser dritter Drehtag (Mittwoch, 03.08.) galt ganz dem Handlungsstrang um Reitmayers Kinder Kathi (Tanja Schmidbauer) und Martl (Andreas Obermeier). Gemeinsam mit Mitbewohner Fuchsei (Christoph Obermair) und einem Kofferraum voll Schrott, touren sie quer durch Bayern. So ging es am Mittwoch auch für uns bereits frühmorgens los mit der Rumfahrerei. Raus aus dem Chiemgau, rauf auf die A8, vorbei an München, über die A9 nach Pfaffenhofen und weiter nach Attenhofen. Zuvor noch einige Zwischenstopps mit Fahrt- und Drohnenflugaufnahmen. Hier ist schon der nächste Unterschied zu alten Projekten: Unsere Technik wurde generalüberholt. Neben der Sony FS5 Kamera und einem DJI Ronin M Gimbal zählt nun auch eine DJI Phantom 4 Drohne  zum Bestand und die fand schon reichlich Einsatz, nicht nur an den beiden Mühlendrehtagen, sondern auch in der Holledau über dem Hopfen.

Den Rest des Tages wurde schließlich im Hopfengarten gedreht (-feld darf man ja offensichtlich nicht sagen - bzw. outet einen als Preißn), welcher uns freundlicherweise von Hopfenbauer Siegfried Schulz zur Verfügung gestellt wurde. Für unseren VFX-Spezialisten Andreas Engelhardt die reinste Spielwiese. Er darf sich mit Pixel austoben und den Hopfengarten ein wenig beschädigen. Denn um es in den Worten des Ministerpräsidenten Reitmayer (Markus Böker) zu sagen, "as Bier führt oiwei zum Ziel". Um das scheller zu erreichen nimmt Sohnemann Martl gerne mal eine Abkürzung querfeldein. Vor lauter Hopfenranken kommt man aber auch leicht mal von der Straße ab.
By DID35380 06 Aug, 2016
Genau ein Jahr nach ersten Stoffentwicklungs- und Drehbuchtreffen starteten am 01.08.16 die Dreharbeiten zu "Austreten". 248 Szenen schwer, umfasst das Buch 126 Seiten und soll pünktlich zur Bundestagswahl 2017 auf Bayerns Kinoleinwänden erscheinen. Wie bereits bei unserem Vorgängerfilm "Hinterdupfing" werden wir den Verleih dabei selbst übernehmen. Neu hingegen ist, dass wir nun auch den FFF Bayern mit einer Nachwuchsförderung mit zu uns ins Boot holen konnten.
By DID35380 16 Jul, 2016
Bei seiner Tagung am 13.07.16, hat der Vergabeausschuss des FFF Bayern entschieden, 38 Projekte zu unterstützen.
Zu unserer Freude ist "Austreten" einer dieser Filme.

An das ganze Gremium ein herzliches Dankeschön für die positive Entscheidung!

Unsere Planungen sind inzwischen weit voran geschritten und schon bald kann der Dreh beginnen.

[ts_16.07.2016]
By DID35380 09 Jun, 2016
Schee war's! Selbst zwei Jahre nach offiziellem Kinostart hat es sich noch lange nicht "ausgehinterdupfingt".

Die  Dorfgemeinschaft Breitbrunn-Gstadt  hat im Rahmen des  Festzelt Breitbrunn  mit der ersten Breitbrunner  Filmnacht "Hinterdupfing" und Live-Musik "fire om'd"  für einen super Start in die Open-Air-Tour 2016 gesorgt. Danke, dass  Hinterdupfing  Teil eures Programms sein durfte  ;)  
By DID35380 27 May, 2016
Die Open Air Saison beginnt! Natürlich ist "Hinterdupfing" wieder mit dabei:

07. Juni: Festzelt Breitbrunn
ein Teil des Teams ist mit Sicherheit unter den Gästen im Festzelt :-)

15. Juli: Bodenmais

13. August: Bayr. Filmtage Prien am Chiemsee
3 Tage - 3 Filme mit Teambesuch:
Donnerstag:   "Schweinskopf al Dente"
Freitag:             "Wer früher stirbt, ist länger tot"
Samstag:         "Hinterdupfing"

[as_27.05.2016]
By DID35380 07 May, 2016
Einige Seiten befinden sich noch in Arbeit, wir bitten dies zu Entschuldigen.
Hier auf dem Blog wird es regelmäßig Updates zu unserem aktuellen Projekt "Austreten" geben. Regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich!

[ts_07.05.2016]


By DID35380 13 Nov, 2014

Dann holt Euch Hinterdupfing nach Hause! Am 04. Dezember 2014  erscheint unser Film auf DVD und Blu-Ray. Ihr wollt ein Exemplar? Dann müsst Ihr nicht extra nach Hinterdupfing fahren, den Film gibt's überall im gut sortierten Fachhandel, Online-Versandhäusern oder auch als Video-On-Demand.

[ao_13.11.14]

By DID35380 05 May, 2014

Am 03. Mai 2014 war es so weit: Im großen Kursaal in Prien a. Chiemsee konnte bei feierlicher Atmosphäre die lang ersehnte "Kino"-Premiere von Hinterdupfing stattfinden. Nach einem kleinen Bierpfiff-Empfang füllte sich der Saal mit den ca. 600 geladenen Gästen, größtenteils Schauspieler, Sponsoren, und vielen anderen, in irgendeiner Weise am Film beteiligten Personen. Nach der Filmvorführung ging es zu einer dem Film gebührenden Aftershow-Party über, bei der mit stilvoller Livemusik und DJ ausgiebig gefeiert wurde. Auch unsere Fotowand war ein wahrer Publikumsmagnet, was an den Aufnahmen unten zu sehen ist.

Wir bedanken uns bei allen, die jenen 3. Mai 2014 zu einem unvergesslichen Tag gemacht haben!

Zur Bildergalerie  Zum Aftermovie

[ao_05.05.14]

Share by: